Ein Café Racer ist ein Motorrad bekannt geworden als Teil eine Subkultur in den 1960er…

Wikipedia beschreibt als Café Racer ein zur Rennmaschine umgebautes englisches Serienmotorrad der 1960er Jahre und Mittelpunkt einer Subkultur. Als Namensgeber gilt das Ace Café in einem Vorort Londons.

Der fertige Café Racer Umbau

Der fertige Café-Racer-Umbau

Umbau zum Café Racer

Gleichzeitig ist es der Name für meinen Neuaufbau eines Schrottfahrrads. Der Neuaufbau des Schrottfahrrads erfolgte aus Basis eine Rabeneick Model 80 vom Schrotthändler meines Vertrauens. Am Ende blieben vom Original nur noch der auffällige Doppelrohr-Rahmen (nur geputzt nicht neu lackiert), Schaltwerk und die schönen hohen Radnarben.

Highlights des Fahrrads

Ein deutlich sichtbares Highlight sind die verdreht eingespeichten Laufräder mit Hochprofilfelgen und goldenen Speichennippel. Der verchromte Vorbau mit umgekehrt eingebautem Moustache-Lenker und Rennradbremshebel sticht ebenfalls sofort ins Auge. Weitere Highlights sind der Ledersattel, die Chrom-Fahrradpumpe und die vergoldeten Bremsen.

Ein umfassendes Album mit Bildern ist auf Flickr .